Literaturgesellschaft
Klosterneuburg

Termin Archiv

Mittwoch, 12. September 2018 um 19 h

Österreichische Lyrik der Gegenwart - 2


Ewald Baringer - Waltraut Haas - Lydia Steinbacher

Organisation und Moderation Patricia Brooks
Zweiter Teil einer neuen Reihe, die österreichische Lyrik der Gegenwart vorstellt mit dem Ziel, einen Überblick über das breite Spektrum lyrischer Arbeiten aus unterschiedlichen Generationen und Stilrichtungen darzubieten.
Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung in Kooperation mit der Literaturgesellschaft Klosterneuburg .
 
Stadtmuseum Klosterneuburg
Kardinal Pifflplatz 8
3400 Klosterneuburg

 

Dienstag, 12. Dezember 2017 um 19 h

"Die große Heimkehr"



Anna Kim

präsentiert ihren neuen Roman "Die große Heimkehr" (Suhrkamp, 2017)

Seoul, im April 1960. Johnny Kim, seine Geliebte Eve Moon und sein bester Freund aus Kindertagen Yunho Kang sind auf der Flucht vor der berüchtigten Nordwest-Jugend, einer antikommunistischen, paramilitärischen Schlägertruppe im Dienst der Regierung Südkoreas. Diese steht kurz vor dem Zusammenbruch, seit Wochen geht die Bevölkerung gegen den autokratischen Präsidenten Rhee auf die Straße. Gemeinsam wagen Johnny, Eve und Yunho die illegale Überfahrt nach Japan und finden Unterschlupf und Arbeit im koreanischen Viertel Osakas. Doch schon bald werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt: Ein Mädchen ist verschwunden, und der Verdacht fällt auf Johnny …

Spionagegeschichte, politischer und historischer Roman in einem, handelt Die große Heimkehr von Freundschaft, Loyalität und Verrat, vom unmöglichen Leben in einer Diktatur. Das Buch erzählt von den Folgen der Teilung der koreanischen Halbinsel und den Anfängen des heutigen Nordkorea, als die Gewaltherrschaft Kim Il Sungs noch in den Kinderschuhen steckte. Und es stellt sich der Frage: Wem gehört Geschichte? Den Siegern, die Archive verschließen und Dokumente schwärzen? Oder dem Einzelnen, der seine Erfahrungen von Verlust und Verlorenheit an andere weitergibt, Verlierer wie er selbst?

 

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Dienstag, 28. November 2017 um 19 h

Doch. Aber. Eine andere Welt ist möglich.



Armin Baumgartner - Patricia Brooks - Christian Futscher - Ilse Kilic - Fritz Widhalm

präsentieren ihre Gedichte und Prosatexte aus den Publikationen "Doch. Aber" und "Eine andere Welt ist möglich" des Fröhlichen Wohnzimmers.

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

© Christian Jelinek

Donnerstag, 09. November 2017 um 19 h

KOMPONISTENKONZERT

ARGE Klosterneuburger Komponisten
 
„Streicher und Stimme und….“

- Solisten des Ensemble Neue Streicher

- Selma Fasching-Tomaschek (Sopran)

- Barbara Rektenwald (Klavier/Orgel)

Musik von Johannes Holik, Hans-Dieter Klein, Helmut Neumann, Werner Pelinka, Barbara Rektenwald,  Ulf-Diether Soyka, Charity Music u.a.&

Literarische Lesung: Patricia Brooks

In Zusammenarbeit mit der Literaturgesellschaft Klosterneuburg

Wettbewerb: „Young Poets“

 

09.11.2017 - 19 h

Albrechtsbergersaal St. Martin

Martinstraße 38, 3400 Klosterneuburg





 

Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 19 h

Lesung
RADIO ROSA 11
„Nachrichten von einem flirrenden Planeten“

Thomas Havlik, Gerhard Jaschke Markus Köhle und Barbi Markovic präsentieren Neues und auch nicht ganz so Neues aus dem Kuriositätenkabinett, sie berichten, sammeln found-footages, erfinden und fabulieren, sie gratwandern zwischen Wahrheit und Fake News, jjnglen postpostmodern hin und her zwischen Werbesprache, Zeitungssprache und poetischer Sprache.

Thomas Havlik - Gerhard Jaschke - Markus Köhle - Barbi Markovic
Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Dienstag, 10. Oktober 2017 um 19 h

Lesung

Ewald Baringer und Helmut Peschina

Die bekannten Klosterneuburger Autoren Ewald Baringer und Helmut Peschina lesen im Stadtmuseum Klosterneuburg aus neuesten Arbeiten.

Ewald Baringer stellt eine Auswahl an Gedichten aus einem 2018 erscheinenden Lyrikband vor und Helmut Peschina präsentiert Auszüge aus seinem brandneuen Theaterstück „Treibholz“ .

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Dienstag, 20. Juni 2017 um 19 h

Buchpräsentation
"Der Flügelschlag einer Möwe" (2017, Verlag Wortreich)
Patricia Brooks

„Es war wie ein Flügelschlag, als hätte dieses Ereignis, das nichts mit ihnen allen zu tun hatte, ihr Leben von einem Augenblick auf den anderen verschoben. Da hat sich plötzlich etwas Unsichtbares zwischen ihnen aufgetan, etwas, das sie spüren, aber nicht erfassen können.“
 
Als Tati auf der Maturareise in Italien eines Nachts Zeugen einer tätlichen Auseinandersetzung  zwischen zwei Männern wird, bei der einer der beiden getötet wird, nimmt ihr Leben - und das sämtlicher direkt oder indirekt daran Beteiligten - einen anderen Verlauf. Während Tati von bösen Träumen verfolgt wird, findet Willi das Fundament für seine Zukunft und die fünfzehnjährige Rosanna begibt sich auf die komplizierte Reise zu sich selbst. Noch 28 Jahre später, als ein Baggerführer bei Arbeiten auf einer Baustelle ein Skelett ausgräbt, streift auch ihn der Flügelschlag der Möwe.

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

© Daniela Beranek

Donnerstag, 07. Juni 2017 um 18 h

Lesung
Preisverleihung und Lesefest
Young Poets'Festival

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Donnerstag, 20. April 2017 um 19 h

"Bis dass der Tod uns meidet"
Alexander Peer

Der Autor liest aus dem gleichnamigen Roman, erschienen 2013 im Limbus Verlag.
Nietzsche und Beziehungsdilemma! Was könnte besser passen und sich gleichzeitig mehr ausschließen als die pathetisch-ironische Philosophie des großen Unzeitgemäßen und die verwegenen Erwartungen sowie trübenden Niederungen, die sich ereignen, wenn zwei aufeinandertreffen?

Der Erzähler Franz schlittert in eine fiktional-reale Dreiecksbeziehung, als die Beziehung zu Rebecca zu erodieren beginnt: Immer mehr steigert sich Franz in einen Monolog mit dem Diagnostiker und Überwinder des Nihilismus hinein, driftet zwischen Selbstauflösung und Bestimmung. Nietzsche als Brennpunkt von Rastlosigkeit. „Je verlotterter das Leben, umso ergiebiger das Denken“, könnte das Motto von Franz sein, einem sich an seinem Übervater wundreibenden modernen Menschen, der seine Identität findet, indem er sich verliert.


Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Mittwoch, 22. März 2017 um 19 h

"Arthur Schnitzler - eine Biographie mit neuen Erkenntnissen"
von und mit Max Haberich
Schnitzler wird bis heute als der Dichter literarischer Grazie und unverbindlicher Erotik betrachtet. In Wirklichkeit zeigt sich bereits in seinen frühen Dramen beißende Sozialkritik an der bürgerlichen Doppelmoral seiner Zeit und an der Ausbeutung junger Frauen. Wie kaum ein anderer entlarvte er die wohlhabenden, unbeschäftigten Lebemänner und die Leere vieler zwischenmenschlicher Beziehungen.

Max Haberich hat an der Universität Cambridge über Schnitzler promoviert, hat die Quellen dort und im Literaturarchiv Marbach durchforstet, vor allem auch jene, die in den bisherigen Schnitzler-Biografien noch nicht berücksichtigt werden konnten – etwa die ausführliche Korrespondenz mit seiner Frau Olga. Dadurch ist es Max Haberich möglich, den Jahrhundert- Autor in einem völlig neuen Licht zu zeigen: als sozialkritischen Autor, der sich über Jahrzehnte mit seiner jüdischen Herkunft auseinandersetzte und mit messerscharfer Beobachtung den stetig zunehmenden Antisemitismus in den Blick nahm.


Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Dienstag, 13. Dezember 2016 um 19 h

Eine Lesung im Advent

Klosterneuburger Autorinnen und Autoren lesen Poetisches, Besinnliches und Unterhaltsames zur Einstimmung auf die turbulenteste Zeit im Jahr.
Und vielleicht gibt es ja sogar ein paar Kekse!
Auf alle Fälle gibt es gute Literatur und Bücher auch zum Kaufen!

mit Ewald Baringer, Patricia Brooks, Sabine M. Gruber, Gabriele Kögl, Johanna Sibera und Jürgen Weil

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

© Patricia Brooks

Dienstag, 08. November 2016 um 19 h

"Mörderische Geschichten"
Bettina Balàka & Erika Kronabitter
2 renommierte österreichische Autorinnen lesen aus ihren neuen Romanen.

Bettina Balàka - "Die Prinzessin d'Arborio" (Haymon, 2016)
Elisabetta Zorzi ist attraktiv, erfolgreich und begehrt - und sie ist eine schwarze Witwe, wie sie im Buche steht. Die Mörderin und der Profiler - eine etwas andere Mord- und Liebesgeschichte.

Erika Kronabitter - "La Laguna" (Wortreich, 2016)
Erika Kronabitter erzählt über verworrene Liebes- und Lebensbeziehungen und die Zwänge einer traditionellen Ehe- und Familienmoral, sowie einen bis heute nicht geklärten, rätselhaften Mordfall.

Copyright Foto Bettina Balàka: Alain Barbero - Foto Erika Kronabitter: Petra Rainer
Fotomontage: Erika Kronabitter

Eine Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung

Stadtmuseum Klosterneuburg, Kardinal Pifflplatz 8



 

Mittwoch, 15. Juni 2016 um 19 h

on a bling bling trip
Patricia Brooks & Judith Pfeifer
mit dem kofferradio in der hand schicken sie randnotizen aus macao, reisen auf den spuren von alvar aalto nach jyväskyla, berichten aus brjansnk und vermessen trindade island, rekapitulieren versäumnisse, versäumte flüge und irrwege, begegnen in finnland der dichterin suvi valli und in sansibar paul et virginie, bewundern street-art in der innenstadt von rabat und feiern / beschreiben spielerisch die sehnsucht nach dem unterwegs sein / das unterwegs sein. road movie für (die) ohren?/ ein weltumspannendes feature zum virtuell mitreisen.
Eine Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung

Essl Museum, Klosterneuburg



 

Mittwoch, 27. April 2016 um 19 h

Johanna Sibera & Jürgen Weil
Lesung
Johanna Sibera liest aus ihrem neuen Roman "Gartenstadtmenschen" (Bibliothek der Provinz, 2015)
Jürgen Weil liest eine "Erzählung aus anderen Tagen"

"Andre mögen dicke Wälzer mit Hunderten Seiten an Familiengeschichten füllen, wie sie derzeit am Buchmarkt en vogue zu sein scheinen. Der Kritzendorfer Autorin Johanna Sibera gelingt hingegen in ihrem schlicht als Novelle bezeichneten Band "Gartenstadtmenschen" das Kunststück, jede Menge Schicksale und Begebenheiten in einer Klosterneuburger Gartensiedlung über Jahrzehnte hinweg auf gerade einmal 84 Seiten zu komprimieren und dabei aber so anschaulich darzustellen, dass man als Leser vermeint, all diese Menschen selbst noch gekannt und auch die Atmosphäre der längst vergangenen Tage noch verspürt zu haben."... Rezension EB NÖN, November 2015
Stadtmuseum Klosterneuburg - Kardinal Piffl-Platz 8, 3400 Klosterneuburg

 

Einsendeschluss: 10. April 2016

Young Poets - Festival 2016
Literaturwettbewerb & Lesefest
 
Hauptpreis
Celine Brezina ( 13) NMS Hermannstraße
Die Wattebauscheinhörner
Daniel Schmidt (4. Kl) NMS Hermannstraße
Paulis Tagebuch
Nils Mosser (12) Gym
Die Stimme des Papstes
 
Preis:
Carola Glatz (13) NMS
Wie ein Nixenjunge seine große Liebe fand
Martin Götz (12) Gym
Die goldene Flöte
Leonard Harnisch (4. Kl) NMS Hermanstraße
Wo bist du?
Jakob Schreiner (12) Gym
Die Waise im Schatten Alexanders
 
Jury für den Preis 2016:
Patricia Brooks (Autorin)
Bettina Balàka (Autorin)
Sabine M. Gruber (Autorin)

Die Preisverleihung fand am 02. Juni 2016 um 18 h im Stadtmuseum Klosterneuburg statt.



 

Freitag, 01. April 2016 um 19 h

Buchpräsentation

Sabine M. Gruber - Chorprobe (Picus Verlag)
Friedrich Hahn - Von Leben zu Leben (Verlag Wortreich)
Virtuos enthüllt SABINE M. GRUBER in ihrem Roman „ Chorprobe“ Mechanismen der Macht und kontrapunktiert sie mit der Magie der Musik.
Spannend verschmilzt FRIEDRICH HAHN in seinem neuen Roman „Von Leben zu Leben“ das Leben eines Ghostwriters und seines todkranken Auftraggebers.

In Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung
Galerie Kranister,
Leopoldstraße 26, Klosterneuburg

 

Mittwoch, 09.März 2016 um 19 h

Aus Sprache (2)

Petra Ganglbauer & Sophie Reyer
Karin Ivancsics & Katharina Tiwald

In Paarkonstellationen haben die Autorinnen dialogisch im Ping Pong-Modus das Thema Sprache umkreist. Ganglbauer/Reyer erforschen in „Selbst so“ eine assoziative poetische Wirklichkeitsfindung und Wahrnehmung, Ivancsics/Tiwald begeben sich in „Drüben“, einem in sich verwobenen Prosatext, auf Grenzgänge und Grenzerfahrungen.

In Kooperation mit der Grazer Autorinnen Autorenversammlung
Essl Museum, Klosterneuburg

 

Donnerstag,14. Jänner 2016 um 19 h

DUETT ZU DRITT -  Joachim Reiber

In der Musik gibt es nichts Schöneres, als wenn zwei Stimmen miteinander verschmelzen. Im wirklichen Leben sieht der Stimmensatz oft anders aus… Joachim Reiber (Germanist, Chefedakteur der Zeitschrift "Musikfreunde" und Verfasser von Musikbüchern) erzählt ebenso fundiert wie unterhaltsam Geschichten von Komponisten im Beziehungsdreieck. Ludwig van Beethoven und seine "Unsterbliche Geliebte" wird da unter die Lupe genommen, Joseph Haydn, Leos Janacek, Gustav Mahler und Felix Mendelssohn. Und natürlich darf in diesem "Reigen" Clara Schumann nicht fehlen, die zwischen zwei berühmten Komponisten steht – Robert Schumann und Johannes Brahms.

Stadtmuseum Klosterneuburg

 

© Julia Wesely

Montag, 14. Dezember, 2015 um 19 h

Buchpräsentation


"Korvettenkapitän & Mundwäscherin"  Was man in Wien alles werden konnte

Andreas Schindl und Bernd Matschedolnig
Die passionierten Friedhofsflaneure Andreas Schindl und Bernd Matschedolnig haben die schönsten, kuriosesten und interessantesten Berufsbezeichnungen und Titel aus dem Alten Wien gesammelt. Sie liefern nicht nur Hintergründe zu den Berufen, sondern auch biografische Details der Verstorbenen und viele amüsante Anekdoten.

Stadtmuseum Klosterneuburg

 

Donnerstag, 03. Dezember 2015 um 19 h

Jetzt lachen wir noch

RAB (Armin Baumgartner, Beppo Beyerl, Rudolf Kraus)
lesen explizit Texte über Abtreibung, Tod und Verschwinden.
In Zeiten von Kriegen, Krisen und Demokratieabbau hilft oft ein humoriger Blick auf das Schicksal der Menschheit.

Armin Baumgartner unternimmt in seiner Erzählung „Almabtreibung“ mit den Lesenden eine wahre Geisterbahnfahrt durch die österreichische Seele, bei der das Lachen allzu schnell gefriert.   

Beppo Beyerl verschwindet nicht aus seinem Leben, sondern berichtet aus seinen „26 Verschwindungen, von Arbeiterzeitung bis Ziegelbehm“. Wer weiß schon, ob er da nicht selber vorkommt?

Rudolf Kraus dringt als Meister der integralen Lyrik an den Horizont seines Lebens und liest aus seinen Sprachminiaturen „tausend tode könnt' ich sterben“.
Stadtmuseum Klosterneuburg

Mittwoch, 25. November 2015 um 19 h

RADIO ROSA 9


Patricia Brooks - Michael Fischer - Caroline Profanter - Dieter Sperl

 "Ein gewellter Tag wie jeder andere"

Am 7. Juni 2015 haben Brooks/Fischer/Profanter/Sperl an unterschiedlichen Orten Field Recording betrieben, Soundcollectionen erstellt sowie Texte produziert, die sich um den Themenkomplex Wellen, Radio drehen. Das gesammelte Material wurde 2 Wochen später gemeinsam gesichtet und zu mobilen Settings verarbeitet, die an diesem Abend ausgepackt und live aufgeführt werden.

Essl Museum, An der Donau-Au 1
3400 Klosterneuburg

 

 

Dienstag, 27. Oktober 2015 um 19.30 h


Dialoge zwischen Autorinnen

 "Aus Sprache"

Erika Kronabitter und Marianne Jungmaier
Ilse Kilic und Melamar

In der im Juni 2015 erschienen Anthologie "Aus Sprache" Hrgs. Erika Kronabitter und Petra Ganglbauer (edition art science) umkreise zehn zeitgenössische österreichische Autorinnen - jeweils in Paarkonstellationen interagierend ein gemeinsam gewähltes Thema.

 

 

Mittwoch, 30. September 2015 um 19 h

Literatur und Musik in der Stiftsbibliothek


Sabine M. Gruber liest aus ihrem Roman "Chorprobe"
Claudia Woldan begleitet auf der Barockgeige mit Fantasien von G.Ph.Telemann

Cindy singt für ihr Leben gern. Als sie in den berühmten Chorus aufgenommen wird, erfüllt sich ein Traum. Doch drinnen ist es ganz anders, als es von draußen aussieht. Der ebenso charismatische wie egomanische Wolfgang G. Hochreither regiert den Chorus mit Zuckerbrot und Peitsche. Wird Cindy seinen Avancen erliegen? Zum Glück gibt es Emil.
In ihrem virtuos erzählten Roman enthüllt Sabine M. Gruber Mechanismen der Macht und kontrapunktiert sie mit der Magie der Musik und der großen Liebe.

Wegen des beschränkten Platzangebots ersuchen wir unbedingt um Anmeldung:
Stiftsplatz 1, A-3400 Klosterneuburg

Treffpunkt: 19.00 Uhr Kaiserstiege

Eintritt frei.

Hinweis: Die Stiftsbibliothek befindet sich im 2. Stock, der nur über Stiegen zu Fuß erreichbar ist.
http://www.stift-klosterneuburg.at/veranstaltungen/1002,literatur-und-musik-in-der-stiftsbibliothek.html

 

© Marianne Feiler

Donnerstag, 03. September 2015 um 19 h

BUCHPRÄSENTATION


Patricia Brooks - "Die Grammatik der Zeit" (Verlag Wortreich)
Als er von seiner Freundin Silvie verlassen wird, wird der Ich-Erzähler in eine Reihe merkwürdiger Ereignisse hineingezogen, die ihn immer tiefer in einen Zustand der Erschöpfung treiben. Silvie fliegt nach New York, ohne die Trennung zu begründen. Als er sich ins Salzkammergut zurückzieht, um dort ein Computerspiel zu programmieren, lernt er unter rätselhaften Umständen die Tänzerin Carlos kennen, die sich in ihn verliebt. Plötzlich verschwinden Dinge spurlos, Verlorenes taucht unerwartet auf. Manche Gespräche scheinen nie stattgefunden zu haben. Carlos wird von einem mysteriösen Fremden verfolgt, und ihr Verhalten wird immer seltsamer...

Erwin Uhrmann - "Ich bin die Zukunft" (Limbus Verlag)
Ein Mann flüchtet in ein hoch gelegenes Berghaus in den Alpen. Niemand weiß, wohin Sebastian Leitner geht, als er nach einem Termin mit seinem Kreditsachbearbeiter den Entschluss fasst zu gehen. In dem Haus hoch in den Alpen quartiert er sich für einen Monat ein. Für die alte Bergwirtin ist er der einzige Gast. Aus dem einen Monat werden mehrere Jahre. Als die Hausbesitzerin stirbt, bricht der Kontakt zur Außenwelt ab. Während die karge Berglandschaft allmählich von Wiesen und Wäldern überwuchert wird und die Jahreszeiten sich in Sonnen- und Nasszeit ändern, breiten sich unten Wüsten aus und die Menschen verlieren Sicherheit und Schutz – die Welt geht zugrunde. Das Hochtal, in dem Leitner lebt, ist ein kleiner Garten Eden. Um zu überleben, züchtet er Tiere und baut Pflanzen an. Eines Tages taucht Mali, die Enkelin der alten Frau...

Kardinal-Piffl-Platz 8
3400 Klosterneuburg

 

© Daniela Beranek

Jugendliteraturwettbewerb 2015

 

Young Poets - Festival 2015

Literaturwettbewerb  & Lesefest
 
Zum zehnten Mal hat heuer am 10.06.2015 die Preisverleihung des Jugendliteraturwettbewerbs Klosterneuburg stattgefunden.
Die von einer Fachjury ausgewählten sieben besten Texte wurden im Rahmen des Lesefestes im Stadtmuseum Klosterneuburg vorgestellt.
In der Jury waren Patricia Brooks (Autorin), Karin Ivancsics (Autorin) und Ilse KIlic (Autorin).

Die Preisträgerinnen und Preisträger:

Hauptpreis
Helena Lönnberg (17) Gymn.
Das System
Laetitia Schönbäck (12) Gymn
Die Versuchung
Alex Matecas (13) NMS Hermannstraße
Ein Wunsch
 
 
Preis:
Christian Dogan (12) NMS Hermannstraße
Fünf vor zwölf
Johanna Stadlmann (12) NMS Langstögerg.
Gedichte
Vita Duit (13) Gymn 
Mona Lisa
Carola Glatz (12) Hermannstraße
Fantasiegeschichte

Mittwoch, 22. April, 2015 19 h

Andreas Gruber - "Todesurteil“



Andreas Gruber liest aus seinem neuen Thriller:

In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen – aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien – wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat …

19 h
Stadtmuseum Klosterneuburg
Kardinal Piffl-Platz 8
3400 Klosterneuburg

 

Mittwoch, 26. November 2014 um 19 h

"Alle Wege“



Ewald Baringer liest aus seinem Roman "Alle Wege“, der in Kürze erscheinen wird. Ein Road Movie durch Italien, Krimi und Reminiszenz an die 80er Jahre.

19 h
Essl Museum Klosterneuburg

 

Mittwoch, 19. November 2014 um 19 h

 

Radio rosa 8

TUN&fische
ein sozio-zoopathisches Feature

Bettina Balàka - Stephan Eibel Erzberg - Maja Osojnik - Jörg Zemmler
Moderation Patricia Brooks
Das von Patricia Brooks konzipierte radio rosa TextMixLab präsentiert zum 8. Mal genreübergreifende Formen des Erzählens im Rahmen einer Text- & Soundperformance.
Im Spannungsfeld von Bettina Balàkas Prosa, Stephan Eibel Erzbergs Luxusgedichten, Jörg Zemmlers Texten und Liedern mit Gitarre jingelt, clustert und soundscaped Maja Osojnik, bis die Fische fliegen.
19.11.2014
19 h
Essl Museum Klosterneuburg

 

 

© Patricia Brooks

Mittwoch,17. September 2014 um 19 Uhr

Das Land zwischen den Gedankenstrichen

Andreas Schindl


Andreas Schindl lässt seinen kritischen, jedoch stets liebevollen Blick, hinter dem man manchmal ein Zwinkern vermutet, über die Weiten und Untiefen dieses Landes schweifen. Das „Nachdenkbuch“ stellt die historischen und aktuellen Erfolge Österreichs, die es oft eigenartigen Wendungen und Wundern verdankt, in einen kulturhistorischen Kontext. Bei dieser „anderen Geschichte“ Österreichs spielt  die „mentale Geografie“ ebenso eine Rolle wie die von einem Österreicher erfundene Knautschzone. Auch über die Vorteile der hierorts verbreiteten Schlampigkeit erfährt der Leser einiges. Persönliche Erfahrungen des Autors, der ein geborener und ein „gelernter“ Österreicher ist, bestätigen die Bedeutung der „Vereinbarkeit des Unvereinbaren“, die im Wege der „Verösterreicherung“ als Chance in einem globalisierten Europa gesehen wird. Das besondere Lesegefühl, das sich bei der Lektüre der Essays einstellt, lässt hinter jedem Satz eine – manchmal gut versteckte – leise Liebeserklärung an das Land zwischen den Gedankenstrichen ahnen.



19 h
Stadtmuseum Klosterneuburg

Jugendliteraturwettbewerb 2014

 

Young Poets - Festival 2014

Literaturwettbewerb  & Lesefest
 
Zum neunten Mal hat heuer am 22.5.2014 die Preisverleihung des Jugendliteraturwettbewerbs Klosterneuburg stattgefunden.
Die von einer Fachjury ausgewählten sieben besten Texte wurden im Rahmen des Lesefestes im Stadtmuseum Klosterneuburg vorgestellt.
In der Jury waren Patricia Brooks (Autorin), Karin Ivancsics (Autorin) und Gabriele Kögl (Autorin).

Die Preisträgerinnen und Preisträger:
Mimi Konsel (Volksschule Weidling)
Nadine Menner (Polytechnikum Langstögergasse)
Sebastian Schwarz (Gymnasium Hofzeile, Wien)
Lisa Maria Rohringer (Gymnasium Tulln)

Die Hauptpreise gingen an:
Sabrina Meixner (NMS Hermannstraße)
Irina Dietrich (Gymnasium Klosterneuburg)
Laetitia Schönbäck (Gymnasium Klosterneuburg)
 

Dienstag, 20. Mai 2014 um 19 Uhr

Von Lesen der Bilder

Herbert Pauli und Hermann Härtel


Von den Textminiaturen des Schriftstellers Herbert Pauli hat der Maler Hermann Härtel sich zu einer bildnerischen Umsetzung inspirieren lassen. Dadurch entstand eine Gesamtkomposition aus der Verstrickung von Text und Bild, die auch in ein grafisch und handwerklich aufwändig gestaltetes Buch mündete.

20.5.2014
19 h
Stadtmuseum Klosterneuburg

Mittwoch, 26. März 2014, um 19.00 Uhr


Diversitäten

Kurt Mitterndorfer & Herbert Christian Stöger

Prosa & Lyrik
 

Kurt Mitterndorfer, in Linz 1951 geboren und dort lebend, Autor, Bildender Künstler, Kulturarbeiter, letzte Publikation "Köpfe - Texte zu Bildern".

Herbert Christian Stöger, 1968 in Linz geboren. Ebendort und in Berlin Kunst studiert. Ausstellungen und literarische Veröffentlichungen seit 1996, zwischen Schweden und Albanien. Nachzulesen in Literaturzeitschriften, diversen Katalogen und Büchern.

Termin: 26.3.2014
Ort: Essl Museum Klosterneuburg
in Kooperation mit der GAV

© Volker Weihbold
© Nicola Hackl-Haslinger

Mittwoch, 26. März 2014, um 19.00 Uhr

Mittwoch, 08. Jänner 2014, um 19.00 Uhr

Lesung Gabriele Kögl


Gabriele Kögl liest aus ihrem Roman "Auf Fett Sieben" (Wallstein)
Die sechzehnjährige Iphigenie Persephone Elektra kommt aus einem bildungsbürgerlichen Umfeld. Sie hat Freunde und Freundinnen im gehobenen Immigrantenmilieu. Als sie aber mit einem Hidschab herumläuft,  wird es ihrer Mutter doch zuviel. Lieber wäre ihr, die Tochter würde sich piercen oder tätowieren lassen, um sich von den Erwachsenen abzugrenzen. Nach der Scheidung der Eltern wird die „Erzeugerfraktion“ eine ziemliche Aufgabe für die Tochter. Die Mutter bleibt nächtelang weg, sogar die geliebte „Kratze“ vernachlässigt sie, und der Vater verliert sich in Pornos. Phigie ertappt ihn dabei, dass er mit Damenunterwäsche herumläuft. Das Ende wird grausam sein.
 
Biographische Notiz:
Gabriele Kögl, geboren in Graz, lebt in Wien. Studien: Religionspädagogische Akademie in Graz, Filmakademie in Wien. Für  DAS MENSCH  wurde sie mit dem Brentano-Preis für das beste Roman-Debut  ausgezeichnet. Sie erhielt u. a. den „Alfred-Gesswein-Preis“ und den „Würth-Literaturpreis“. Dreimal bekam sie den Volksstückepreis des Landes Baden-Württemberg (u. a. für  FRESSEN, KAUFEN, GASSI GEHEN ). Zuletzt erschienen 2011 der Roman  VORSTADTHIMMEL  und 2013  AUF FETT SIEBEN.  Alle im Wallstein-Verlag. 


Essl Museum, An der Donau-Au 1, 3400 Klosterneuburg

© Ewald Baringer
© Gerhard Peyrer

Mittwoch, 11. Dezember 2013, um 19.00 Uhr

ding dang akatak - um immer wieder neu zu beginnen

Essl Museum, An der Donau-Au 1, 3400 Klosterneuburg

Patricia Brooks, Wolfgang Helmhart, Ilse Kilic, Magdalena Knapp-Menzel, Fritz Widhalm

Das fröhliche Wohnzimmer (Ilse Kilic und Fritz Widhalm) präsentiert Texte zu Tönen und andere Abenteuer.

Im Zentrum der Veranstaltung steht das soeben erschienen Buch "Zu(Gabe)", in dem Autorinnen und Autoren auf Miniaturkompositionen reagieren. Die Töne stammen aus der Werkstatt des fröhlichen Wohnzimmers und werden den Texten vorangestellt. Eine Gelegenheit, dem fröhlichen Wohnzimmer als Kunst- und Lebensform zu begegnen.

© Christian Jelinek

Mittwoch, 19. November 2014 um 19 h

 

Radio rosa 8

TUN&fische
ein sozio-zoopathisches Feature

Bettina Balàka - Stephan Eibel Erzberg - Maja Osojnik - Jörg Zemmler
Moderation Patricia Brooks
Das von Patricia Brooks konzipierte radio rosa TextMixLab präsentiert zum 8. Mal genreübergreifende Formen des Erzählens im Rahmen einer Text- & Soundperformance.
Im Spannungsfeld von Bettina Balàkas Prosa, Stephan Eibel Erzbergs Luxusgedichten, Jörg Zemmlers Texten und Liedern mit Gitarre jingelt, clustert und soundscaped Maja Osojnik, bis die Fische fliegen.
19.11.2014
19 h
Essl Museum Klosterneuburg

 

 

© Patricia Brooks